Gaskrise Bundesnetzagentur verteidigt Gasumlage

Merklistedrucken
Barbie Haller von der Bundesnetzagentur steht hinter der Gasumlage. (Foto: Bundesnetzagentur)
Barbie Haller von der Bundesnetzagentur steht hinter der Gasumlage. (Foto: Bundesnetzagentur)

Essen (energate) - Die Vizepräsidentin der Bundesnetzagentur, Barbie Kornelia Haller, hat die Einführung der Gasumlage ab Oktober verteidigt. "Die Alternativen wären nicht besser gewesen", sagte Haller auf dem Deutschen Energierechtstag in Essen. Die Gasumlage diene dazu, die Lieferverbindungen stabil zu halten. Damit lasse der Staat auch die Stadtwerke nicht im Regen stehen, die von diesen Lieferungen abhängig seien. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht