Onshore-Windkraft Materialfehler verzögern Windpark von RWE und NEW massiv

Strom29.08.2022 15:01vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
In Jüchen steht die Sprengung von sechs Windrädern bevor, die bis 2023 erneuert werden sollen. (Foto: RWE AG)
In Jüchen steht die Sprengung von sechs Windrädern bevor, die bis 2023 erneuert werden sollen. (Foto: RWE AG)

Jüchen (energate) - Der Hamburger Windradhersteller Nordex muss den Rückbau eines Windparks im Rheinland veranlassen. Das Besondere: Die Demontage erfolgt, bevor der Windpark mit 27 MW aus sechs Windrädern in die Flotte der Eigentümer RWE, NEW und der Stadt Jüchen übergegangen ist. Nötig wird der Rückbau des Windparks an der Autobahn A 44 im Rheinischen Revier nahe der Stadt Jüchen RWE zufolge wegen schadhafter Anlagentürme. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht