Treibstoffe Synthetische Treibstoffe: OMV und Lufthansa kooperieren

Österreich Add-on13.09.2022 17:13vonPeter Martens
Merklistedrucken
Die OMV will die eigene Produktion von SAF bis Ende der Dekade stark ausbauen. (Foto: OMV/Andreas Jakwerth)
Die OMV will die eigene Produktion von SAF bis Ende der Dekade stark ausbauen. (Foto: OMV/Andreas Jakwerth)

Wien (energate) - Der österreichische Energieriese OMV und die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa haben eine Kooperation bei alternativen synthetischen Treibstoffen vereinbart. Den Plänen zufolge soll die OMV der Lufthansa in den Jahren 2023 bis 2030 über 800.000 Tonnen solcher Flugkraftstoffe liefern. Die OMV liefert bereits seit März dieses Jahres am Flughafen Wien sogenannte nachhaltige Flugkraftstoffe (sustainable aviation fuels, SAF) an Austrian Airlines, die österreichischen Konzerntochter der Lufthansa. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht