Positionspapier 50 Hertz will Offshore-Netz in der Ostsee vermaschen

Strom14.09.2022 14:08vonDennis Fischer
Merklistedrucken
50 Hertz setzt in der Ostsee auf eine effizientere Netzanbindung von Offshore-Windparks. (Foto: 50 Hertz)
50 Hertz setzt in der Ostsee auf eine effizientere Netzanbindung von Offshore-Windparks. (Foto: 50 Hertz)

Berlin (energate) - Der Übertragungsnetzbetreiber 50 Hertz hat ein Positionspapier zu "Vorteilen eines vermaschten Offshore-Netzes in der Ostsee" veröffentlicht. Darin werden laut 50 Hertz zahlreiche Vorschläge in die Diskussion eingebracht, unter anderem rechtliche Regelungen für hybride Offshore-Anlagen, eine stärkere Standardisierung bei der Technik, mehr Flexibilität bei Planungs- und Genehmigungsverfahren und die Berücksichtigung einer vorausschauenden Investitionsplanung in den nationalen und europäischen Regulierungssystemen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht