Energiekonzerne OMV: "Abspaltung ist nicht Teil unserer Strategie"

Österreich Add-on16.09.2022 16:31vonPeter Martens
Merklistedrucken
Im Bild die OMV-Anlage "Wisting" in der norwegischen Barentssee. (Foto: OMV)
Im Bild die OMV-Anlage "Wisting" in der norwegischen Barentssee. (Foto: OMV)

Wien (energate) - Die OMV hat ein Beteiligungsgebot eines norwegischen Konsortiums an ihrer Sparte für Öl und Gas bekommen. Dadurch ausgelösten Spekulationen um eine Aufteilung erteilt der österreichische Konzern jedoch gegenüber energate eine Absage. "Eine Abspaltung ist nicht Teil unserer Strategie", so Unternehmenssprecher Andreas Rinofner. Auch aus dem Energiemarkt hieß es gegenüber energate, eine Zustimmung der Republik als Anteilseigner zu einer Aufspaltung und einem Verkauf kritischer Infrastruktur sei schwer vorstellbar. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht