Beschaffungskrise Osnabrück lässt Geschäftskundenverträge auslaufen

Unternehmen20.09.2022 14:04vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Die Stadtwerke Osnabrück können wegen extrem schwankender Preise keine verlässlichen Angebote kalkulieren. (Foto: Stadtwerke Osnabrück)
Die Stadtwerke Osnabrück können wegen extrem schwankender Preise keine verlässlichen Angebote kalkulieren. (Foto: Stadtwerke Osnabrück)

Osnabrück (energate) - Die Beschaffungskrise schlägt sich zunehmend auf die kommunalen Versorger durch. Ihren Geschäftskunden, deren Energielieferverträge zum Jahresende auslaufen, werden die Stadtwerke Osnabrück keine Folgeangebote anbieten. Darüber habe sie der Versorger bereits im Juli und August informiert, sagte ein Stadtwerkesprecher auf energate-Anfrage. Als Gründe dafür nennt das Unternehmen die "derzeitigen Entwicklungen auf den Energiemärkten mit exorbitant hohen und extrem schwankenden Preisen". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht