Atomkraft EnBW und RWE sichern AKW-Betrieb bis Jahresende ab

Strom28.09.2022 13:55vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
EnBW hat verbliebene Reststrommengen aus Philippsburg auf das AKW Neckarwestheim 2 übertragen. (Foto: EnBW)
EnBW hat verbliebene Reststrommengen aus Philippsburg auf das AKW Neckarwestheim 2 übertragen. (Foto: EnBW)

Karlsruhe (energate) - Über die Verteilung von AKW-Reststrommengen sichern EnBW und RWE den Betrieb der Atomkraftwerke Neckarwestheim 2 und Emsland bis Ende diesen Jahres. Konkret einigten sich die beiden Konzerne darauf, ein ungenutztes Kontingent aus dem bereits abgeschalteten EnBW-Kernkraftwerks Philippsburg auf die beiden noch laufenden Kraftwerke zu übertragen. Wie EnBW bekannt gab, überträgt das Karlsruher Unternehmen 60 Mio. kWh auf das RWE-Atomkraftwerk Emsland und rund 1,5 Mrd. kWh auf das AKW Neckarwestheim 2. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht