Energiekrise ÖGB und AK fordern Aus der Merit Order

Österreich Add-on29.09.2022 12:17vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Die Energiepreise sind auf Rekordniveau. Um sie zu senken, fordern ÖGB und AK Eingriffe in den Strommarkt. (Foto: Anthia Cumming/iStock)
Die Energiepreise sind auf Rekordniveau. Um sie zu senken, fordern ÖGB und AK Eingriffe in den Strommarkt. (Foto: Anthia Cumming/iStock)

Wien (energate) - Interessenvertretungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern schlagen im Vorfeld des EU-Energieministerrates am 30. September Alarm. Die Maßnahmen gegen die Energiekrise, die dort diskutiert werden sollen, reichten bei weitem nicht aus, warnen der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) und die Arbeiterkammer (AK) Wien. Vorgesehen seien weder ein Eingriff in die Strombörsen noch eine Entkopplung des Strompreises vom Gaspreis, monieren die Interessenvertretungen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht