+++ kurz notiert +++ Kein erneuter Preisausschlag nach viertem Nord-Stream-Leck

Gas & Wärme29.09.2022 12:50
Merklistedrucken
 (Foto: mediaphotos/istockphoto.com)
(Foto: mediaphotos/istockphoto.com)

Stockholm (energate) - Schwedens Küstenwache hat ein viertes Leck gemeldet, das sich an der Nord Stream 2-Pipeline befinden soll. Mit den vielen Leckagen und dem Salzwassereintritt könnten die Unterwasserleitungen für längere Zeit oder sogar für immer unbrauchbar werden. "Die Märkte zeigen sich nach den starken Aufschlägen von gestern bisher heute gelassen", schreibt Joachim Endress von Ganexo im täglichen energate-Marktticker.  Am deutschen…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht