Energiepreiskrise Stadtwerke Elzach geben Stromvertrieb auf

Strom29.09.2022 12:53vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Die Stadtwerke Elzach scheuen das "unkalkulierbare finanzielle Risiko" am Strommarkt und geben den Vertrieb auf. (Foto: Fotolia/HaraldRichter)
Die Stadtwerke Elzach scheuen das "unkalkulierbare finanzielle Risiko" am Strommarkt und geben den Vertrieb auf. (Foto: Fotolia/HaraldRichter)

Elzach (energate) - Die Stadtwerke Elzach geben zum Jahresende den Stromvertrieb auf. Hintergrund ist die Energiepreiskrise. Wegen der "dramatischen Preissprünge" im Großhandel sei das Unternehmen ab 2023 nicht mehr in der Lage, "wettbewerbsfähige Angebote zu unterbreiten", teilte die Unternehmensführung mit. Als weiteren Grund führten die Stadtwerke "unkalkulierbare finanzielle Risiken" an, die die Stadtwerke "als Stromweiterverteiler ohne eigene Erzeugungskapazitäten tragen müssen". …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht