Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Gastkommentar von Matthias Martensen, Ostrom "Digital geht nicht, gibt's nicht"

Neue Märkte Add-on30.09.2022 11:06
Merklistedrucken
Auch Haushalte mit geringerem Verbrauch sollten von Smart Metern profitieren können, meint Ostrom-CEO Matthias Martensen. (Foto: Ostrom)
Auch Haushalte mit geringerem Verbrauch sollten von Smart Metern profitieren können, meint Ostrom-CEO Matthias Martensen. (Foto: Ostrom)

Berlin (energate) - Smart Meter: In Großbritannien und Skandinavien sind sie längst Standard, in Deutschland immer noch Mangelware. Bis 2032 sollen die intelligenten Zähler in privaten Haushalten mit einem Stromverbrauch von über 6.000 kWh Pflicht sein, für kleinere Haushalte bleiben sie optional. Doch trotz vieler Vorteile ist es aktuell für viele Verbraucher:innen noch schwer, an ein Smart Meter zu gelangen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht