Interview mit Carlo Weckelmann und Frank Hirschi, Horizonte-Group "Redispatch 2.0 könnte angespannte Netzsituationen im Winter lindern"

Strom Add-on30.09.2022 12:06
Merklistedrucken
Carlo Weckelmann (l.) und Frank Hirschi (r.) von Horizonte Group: "Für das Go-live von Redispatch 2.0 fehlt vor allem die Zeit." (Foto: Horizonte Group)
Carlo Weckelmann (l.) und Frank Hirschi (r.) von Horizonte Group: "Für das Go-live von Redispatch 2.0 fehlt vor allem die Zeit." (Foto: Horizonte Group)

Luzern (energate) - Stichtag für das vollumfängliche Go-live für den Redispatch 2.0 ist der 1. Oktober, und zwar der 1. Oktober 2021. Die Gründe für die Verzögerung liegen vor allem in den Systemrisiken, sagten Experten der Luzerner Unternehmensberatung Horizonte Group, Carlo Weckelmann und Frank Hirschi. Mit energate sprachen sie über die größten Baustellen bei diesem Thema. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht