Pilotprojekt Avacon und Tennet setzen auf automatische Entlastungskontrolle

Strom10.10.2022 15:03vonDennis Fischer
Merklistedrucken
Die "Automatische Entlastungskontrolle" (AEK) soll helfen, die Auslastung im Stromnetz durch smarte Technik zu erhöhen. (Foto: Tennet)
Die "Automatische Entlastungskontrolle" (AEK) soll helfen, die Auslastung im Stromnetz durch smarte Technik zu erhöhen. (Foto: Tennet)

Bayreuth/Helmstedt (energate) - Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet und der Verteilnetzbetreiber Avacon haben eine neue Software entwickelt, mit der ihre Netzleitstellen in Lehrte und Salzgitter automatisiert miteinander kommunizieren. Die sogenannte "Automatische Entlastungskontrolle" (AEK) soll helfen, Transformatoren in Umspannwerken intelligent zu steuern, um die Auslastung zu erhöhen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht