Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Finanzierungsbedarf 2023 Netzbetreiber erwarten 3,6 Mrd. Überschuss auf EEG-Konto

Strom14.10.2022 14:56vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Hohe Strompreise sorgen für EEG-Überschüsse. Der Erneuerbaren-Ausbau kann die Strompreise aber sinken lassen. (Foto: SMA Solar)
Hohe Strompreise sorgen für EEG-Überschüsse. Der Erneuerbaren-Ausbau kann die Strompreise aber sinken lassen. (Foto: SMA Solar)

Bonn (energate) - Im kommenden Jahr erwarten die Übertragungsnetzbetreiber einen Überschuss in Höhe von 3,6 Mrd. Euro auf dem EEG-Konto. Dies gaben 50 Hertz, Amprion, Tennet und Transnet BW gemeinsam mit der Bundesnetzagentur bekannt. Die Netzbetreiber rechnen damit, dass die Einnahmen aus der Vermarktung des nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergüteten Stroms 2023 den Förderbedarf deutlich übersteigen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht