E-Mobilität Weniger Erlöse durch THG-Quotenhandel

Neue Märkte27.10.2022 12:08vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
2023 sinken die potenziell zu erzielenden Erlöse aus dem THG-Quotenhandel - und damit womöglich auch die Prämien der Vermarkter. (Foto: Envato Elements/9_fingers_)
2023 sinken die potenziell zu erzielenden Erlöse aus dem THG-Quotenhandel - und damit womöglich auch die Prämien der Vermarkter. (Foto: Envato Elements/9_fingers_)

Essen (energate) - Derzeit können E-Autobesitzerinnen und -besitzer laut dem Vergleichsportal Verivox durch den Handel mit der Treibhausgasquote (THG-Quote) zwischen 250 und 410 Euro im Jahr erlösen. 2023 sinken allerdings die potenziellen Erlöse aus dem THG-Quotenhandel - und damit womöglich auch die Prämien der Vermarkter. Mit etwa 60 Euro weniger rechnet beispielsweise der Vermarkter Emowy aus dem baden-württembergischen Ettlingen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht