Gastkommentar von Christoph Merkel, Merkel Energy "Mehr Bürokratie und schädliche Eingriffe in den Gasmarkt"

Gas & Wärme Add-on31.10.2022 09:18
Merklistedrucken
Schädliche Eingriffe können an der preislichen Fragmentierung des europäischen Gasmarkts nichts ändern, sagt Christoph Merkel. (Foto: Merkel Energy)
Schädliche Eingriffe können an der preislichen Fragmentierung des europäischen Gasmarkts nichts ändern, sagt Christoph Merkel. (Foto: Merkel Energy)

Essen (energate) - Vor dem Hintergrund extrem hoher und volatiler Gas- und Strompreise als Folge des russischen Überfalls der Ukraine und der Instrumentierung der russischen Energielieferungen als Waffe will die EU-Kommission blitzschnell eine ergänzende verbindliche Gasmarktregulierung einführen - ohne Konsultation mit der Industrie - und ab sofort alle Gas- und LNG-Einkäufe ab 5 TWh einer Genehmigungspflicht unterstellen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht