APG Redispatch APG: Redispatch 2022 häufiger als jeden zweiten Tag

Österreich Add-on28.10.2022 16:22vonPeter Martens
Merklistedrucken
Im Bild Arbeiten an einer 380-kV-Leitung beim Wiener Umspannwerk Südost. (Foto: Wiener Netze/Manfred Tucherl)
Im Bild Arbeiten an einer 380-kV-Leitung beim Wiener Umspannwerk Südost. (Foto: Wiener Netze/Manfred Tucherl)

Wien (energate) - Die APG musste in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres an 181 Tagen stabilisierend ins Stromnetz eingreifen. Das seien um zehn Prozent mehr Eingriffe als im selben Zeitraum des Vorjahres, so der Übertragungsnetzbetreiber. Für Instabilität haben demnach heuer neben dem Ausbau der neuen Erneuerbaren auch die große Trockenheit im Sommer in Europa gesorgt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht