Energiepolitik Lob und Kritik für das Erneuerbaren-Wärme-Gesetz

Österreich Add-on03.11.2022 09:33vonIrene Mayer-Kilani
Merklistedrucken
Das von der Regierung vorgelegte EWG benötigt im Nationalrat eine Zweidrittelmehrheit. (Foto: Parlamentsdirektion/Thomas Topf)
Das von der Regierung vorgelegte EWG benötigt im Nationalrat eine Zweidrittelmehrheit. (Foto: Parlamentsdirektion/Thomas Topf)

Wien (energate) - Das Erneuerbaren-Wärme-Gesetz (EWG) wird größtenteils positiv beurteilt, Oppositionsparteien und Baubranche sehen aber noch Verbesserungsbedarf. Vor allem die Zentralisierungsverpflichtung in großen Wohnanlagen wird von Bauvereinigungen als "wenig zielführend" in Frage gestellt. Eigentümer sollten lieber selbst entscheiden dürfen, auf welche klimafreundliche Heizsysteme sie umsteigen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht