Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Roland-Berger-Studie Überproduktion und Rohstoffknappheit bestimmen künftigen Batteriemarkt

Neue Märkte Add-on09.11.2022 12:52vonNils Eckardt
Merklistedrucken
Die EU könnte ihre Recyclingkapazitäten laut Roland Berger bis 2030 verdreifachen. (Foto: Fraunhofer IKTS)
Die EU könnte ihre Recyclingkapazitäten laut Roland Berger bis 2030 verdreifachen. (Foto: Fraunhofer IKTS)

Stuttgart/Aachen (energate) - Die Unternehmensberatung Roland Berger warnt vor künftigen Überkapazitäten in der Batteriezellproduktion. Gepaart mit Rohstoffknappheit und Nachfragemangel kämen höhere Risiken auf die Marktteilnehmer zu. Zu diesem Ergebnis kommt der gemeinsam mit dem Lehrstuhl "Production Engineering of E-Mobility Components" (PEM) der RWTH Aachen erstellte Batteriemonitor 2022. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht