Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Verkehrswende Stadtwerke Tübingen bauen vier Schnellladestationen für Elektrozüge

Neue Märkte11.11.2022 13:12vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
An den Ladestationen der Stadtwerke Tübingen können bis zu fünf Züge gleichzeitig laden. (Foto: Stadtwerke Tübingen/Furrer+Frey)
An den Ladestationen der Stadtwerke Tübingen können bis zu fünf Züge gleichzeitig laden. (Foto: Stadtwerke Tübingen/Furrer+Frey)

Tübingen (energate) -  Die Stadtwerke Tübingen bauen in Brandenburg zusammen mit dem Schweizer Fahrleitungsunternehmen Furrer+Frey AG vier Schnellladestationen für Elektrozüge auf. Auftraggeber für die in Serie produzierten Stationen ist die Niederbarnimer Eisenbahn, teilten die Stadtwerke mit. "Mit der innovativen Lösung Voltap können wir fernab von elektrifizierten Strecken eine dezentrale Oberleitungsladeinfrastruktur für die batterieelektrischen Mireo-Triebzüge im Netz Ostbrandenburg ab Ende 2024 aufbauen", freute sich Detlef Bröcker, Vorstand der Niederbarnimer Eisenbahn-AG. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht