Offshore-Windkraft RWE-Tochter baut Meereswindpark in den Niederlanden

Strom11.11.2022 14:14vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Die niederländische Regierung peilt bis 2030 rund 21.000 MW an Offshore-Windleistung an. (Foto: Vattenfall)
Die niederländische Regierung peilt bis 2030 rund 21.000 MW an Offshore-Windleistung an. (Foto: Vattenfall)

Den Haag/Essen (energate) - Die RWE-Tochter Orange Windpower II darf einen Windpark im niederländischen Gebiet Hollandse Kust (West) mit einer Leistung von 700 MW errichten. Die Genehmigung gilt für Bau und Betrieb des Windparks Hollandse Kust (West) aus dem Los VII, teilte das niederländische Energieministerium mit. "Dieser Windpark wird etwa sechs Prozent des derzeitigen Stromverbrauchs in den Niederlanden abdecken", sagte der Energieminister der Niederlande, Rob Jetten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht