Interview mit Tim Meyerjürgens, Tennet "Für einen kostengünstigeren und zügigeren Netzausbau wären Freileitungen die bessere Wahl"

Strom Add-on16.11.2022 13:48
Merklistedrucken
Meyerjürgens: "Elektrolyse muss dort erfolgen, wo die Erneuerbaren in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen." (Foto: Tennet TSO GmbH)
Meyerjürgens: "Elektrolyse muss dort erfolgen, wo die Erneuerbaren in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen." (Foto: Tennet TSO GmbH)

Bayreuth (energate) - Beim Bau der sogenannten Stromautobahnen von Norden nach Süden gilt Erdkabelvorrang. Ein solches Vorhaben, das künftig Offshore-Windstrom von der Küste Norddeutschlands nach Bayern bringen soll, ist Südlink. Aus der Sicht des Übertragungsnetzbetreibers Tennet, der das HGÜ-Vorhaben umsetzt, hat der 2015 politisch beschlossene Erdkabelvorrang wesentliche Ziele verfehlt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht