Gasversorgung Speicherbetreiber halten Gasmangel für unwahrscheinlich

Merklistedrucken
Sofern es nicht zu Temperaturen wie im Winter 2010 kommt, ist Deutschlands Gasversorgung gesichert. (Foto: EWE Gasspeicher GmbH)
Sofern es nicht zu Temperaturen wie im Winter 2010 kommt, ist Deutschlands Gasversorgung gesichert. (Foto: EWE Gasspeicher GmbH)

Berlin (energate) - Deutschland kommt gut durch den Winter, wenn keine extremen Temperaturen auftreten. Diese Einschätzung zur Gasversorgung hat die Initiative Energien Speichern (Ines) mit einer Szenarienanalyse untermauert. Diese zeige auch, dass die Gasspeicher vor dem Winter 2023/24 wieder umfangreich befüllt werden können, teilte Ines mit. "Eine Gasmangellage kann noch nicht vollständig ausgeschlossen werden, aber wir halten sie für äußerst unwahrscheinlich", sagte Ines-Geschäftsführer Sebastian Bleschke bei einer Vorstellung der Szenarien. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht