Gastkommentar von Stephan von Bothmer, Uhrig Energie "Bis 2030 können wir 10 TWh Abwasserwärme mit Wärmepumpen aktivieren"

Gas & Wärme Add-on18.11.2022 15:44
Merklistedrucken
Der Wärmepumpen-Rollout muss zwingend das Potenzial großer Wärmepumpen in den Blick nehmen, meint Stephan von Bothmer. (Foto: Uhrig Energie)
Der Wärmepumpen-Rollout muss zwingend das Potenzial großer Wärmepumpen in den Blick nehmen, meint Stephan von Bothmer. (Foto: Uhrig Energie)

Geisingen (energate) - Auf dem jüngsten Wärmepumpengipfel wurde viel über Produktionskapazitäten und Einbauziele diskutiert. Ein wesentlicher Punkt bleibt bislang jedoch unterbelichtet: Die Bedeutung der Wärmepumpenquellen für den Rollout. Ein Gastkommentar von Stephan von Bothmer, Geschäftsbereichsleiter Energie aus Abwasser, Uhrig Energie. Das Ziel, bis zum Jahr 2030 6 Mio. Wärmepumpen installieren zu wollen, suggeriert, dass alle Wärmepumpen gleich und gleichwertig sind. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht