Appell aus der Wissenschaft "Kollaps des Gasmarkts besser vorbereiten"

Gas & Wärme Add-on22.11.2022 13:00
Merklistedrucken
Bei einem Kollaps sollten dennoch Preissignale ankommen, empfehlen die beiden Ökonomen Axel Ockenfels und Achim Wambach. (Foto: Danske Commodities)
Bei einem Kollaps sollten dennoch Preissignale ankommen, empfehlen die beiden Ökonomen Axel Ockenfels und Achim Wambach. (Foto: Danske Commodities)

Mannheim/Köln (energate) - Ein Zusammenbruch des Gasmarkts ist angesichts der vollen Speicher zwar eher unwahrscheinlich. Dennoch fordern zwei Ökonomen ein geeignetes Regelwerk, um für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein. Professor Axel Ockenfels von der Universität zu Köln und ZEW-Präsident Professor Achim Wambach haben dazu einen gemeinsamen Beitrag verfasst, der auch Vorschläge zum vorausschauendem Gassparen macht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht