Zweitnutzung Grundsteinlegung für neues Fenecon-Werk für Großspeicher

Neue Märkte22.11.2022 08:47vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Bereits am 18. November erfolgte die Grundsteinlegung für das neue Fenecon-Werk. (Foto: Christian Haasz/FENECON)
Bereits am 18. November erfolgte die Grundsteinlegung für das neue Fenecon-Werk. (Foto: Christian Haasz/FENECON)

Deggendorf (energate) - Der bayerische Speicherhersteller Fenecon will seine Produktion von Containerspeichern aus alten E-Autobatterien ausbauen. Dazu hat das Unternehmen nun den Grundstein für ein neues Werk in Iggensbach (Bayern) gelegt. Das Projekt "CarBatteryReFactory" hat laut Fenecon ein Volumen von 22 Mio. Euro. 6,2 Mio. Euro der Summe sind Fördermittel des Landes Bayern beziehungsweise der Europäischen Union. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht