3 Fragen an Roger Miesen, RWE "Die Vernetzung mit so einem großen Batteriespeicher ist für uns neu"

Strom Add-on23.11.2022 14:21
Merklistedrucken
Roger Miesen sprach mit energate über Batteriespeicher, die mit RWE-Kraftwerken virtuell verbunden sind. (Foto: RWE Generation SE)
Roger Miesen sprach mit energate über Batteriespeicher, die mit RWE-Kraftwerken virtuell verbunden sind. (Foto: RWE Generation SE)

Essen (energate) - Der Energiekonzern RWE errichtet Batteriespeicher mit einem Volumen von 220 MW an den Kraftwerksstandorten Neurath und Hamm. Roger Miesen, Vorstandsvorsitzender der RWE Generation, sprach mit energate über die Entscheidung zu dem Projekt und gibt einen Ausblick auf das künftige Deutschlandgeschäft für Batteriekapazitäten.  energate: Herr Miesen, welche Aufgabe sollen die Speicher im Erzeugungsportfolio von RWE übernehmen? Miesen: Regelenergie bereitstellen und so das Netz stabilisieren. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht