Preiserhöhung Laden bei EnBW wird 27 Prozent teurer

Neue Märkte28.11.2022 15:29vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Im EnBW-Netz wird das Laden teurer - wegen der hohen Strombeschaffungskosten. (Foto: EnBW AG)
Im EnBW-Netz wird das Laden teurer - wegen der hohen Strombeschaffungskosten. (Foto: EnBW AG)

Karlsruhe (energate) - EnBW erhöht die Ladestrompreise um durchschnittlich 27 Prozent. Dies begründet der Konzern mit den hohen Strombeschaffungskosten, die sich trotz zuletzt sinkender Tendenz im Vorjahresvergleich verdoppelt hätten. Bislang gab es zwei Tarife, in denen Kundinnen und Kunden zwischen 36 und 55 Cent pro kWh bezahlten - abhängig etwa von der Ladeleistung (AC/DC), der Zahlung einer monatlichen Gebühr oder davon, ob die Säule zum EnBW-Netz gehört. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht