Interview Lubminer LNG-Terminal in der Warteschleife

Merklistedrucken
Es ist alles vorbereitet, um in Kürze das LNG-Terminal in Lubmin technisch fertigzustellen, versichert Stephan Knabe. (Foto: Deutsche ReGas/Christian Morgenstern)
Es ist alles vorbereitet, um in Kürze das LNG-Terminal in Lubmin technisch fertigzustellen, versichert Stephan Knabe. (Foto: Deutsche ReGas/Christian Morgenstern)

Lubmin (energate) - Mit dem Terminal "Deutsche Ostsee" in Lubmin steht die erste Anlage für den Import von LNG nach Deutschland in den Startlöchern. Ursprünglich war die Inbetriebnahme für den 1. Dezember geplant. Weil noch letzte Genehmigungen ausstehen, wird sich der Termin verschieben. Stephan Knabe, Aufsichtsratsvorsitzender der Terminal-Gesellschaft Deutsche Regas, ist aber optimistisch, dass die FSRU (Floating Storage and Regasification Unit) Neptune noch im Dezember den Dienst aufnehmen kann. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht