Gesetz Erneuerbaren-Wärme-Gesetz verzögert sich

Österreich Add-on05.12.2022 10:03vonIrene Mayer-Kilani
Merklistedrucken
Das Gesetz sieht den Ausstieg aus Gasheizungen bis 2040 und aus Ölheizungen bis 2035 vor. (Foto: Petra Pohl/Fotolia)
Das Gesetz sieht den Ausstieg aus Gasheizungen bis 2040 und aus Ölheizungen bis 2035 vor. (Foto: Petra Pohl/Fotolia)

Wien (energate) - Das Erneuerbaren-Wärme-Gesetz (EWG) wird sich verzögern und nicht wie geplant Anfang 2023 verabschiedet. Die Regierungsvorlage ist bereits fertig und beschlossen, teilte ein Sprecher des Klimaschutzministeriums gegenüber energate mit. Für die Materie brauche es aber eine Zweidrittelmehrheit im Parlament. Dort laufen auch die Gespräche mit den Oppositionsparteien, heißt es weiter. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht