Energiekrise Haushalte und Büros sparen beim Heizen

Österreich Add-on05.12.2022 11:28vonIrene Mayer-Kilani
Merklistedrucken
Aktuelle Zahlen der Wiener Netze zeigen einen Spartrend beim Heizen in der Hauptstadt. (Foto: Wiener Netze)
Aktuelle Zahlen der Wiener Netze zeigen einen Spartrend beim Heizen in der Hauptstadt. (Foto: Wiener Netze)

Wien (energate) - Im Oktober und November wurde in Wien gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020 und 2021 um durchschnittlich 15 Prozent weniger Gas verbraucht, teilen die Wiener Netze mit. Wohnungen, Büros und Betriebe in der Hauptstadt haben bisher konkret minus 17 Prozent im Oktober und minus 13 Prozent im November eingespart. "Wir können in Wien einen deutlichen Spartrend feststellen", sagte der Wiener Netze-Sprecher Christian Call gegenüber energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht