Interview Südmeier sieht Grundversorger bei Digitalisierung im Nachteil

Neue Märkte Add-on06.12.2022 13:12vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Rheinenergie-Vertriebsvorstand Achim Südmeier im Interview mit energate. (Foto: energate/Schloen)
Rheinenergie-Vertriebsvorstand Achim Südmeier im Interview mit energate. (Foto: energate/Schloen)

Köln (energate) - Einen vollständig durchgehend digitalisierten Vertriebsstrang hat nach Ansicht von Achim Südmeier, Vertriebsvorstand bei der Kölner Rheinenergie, bislang noch kein Energieversorger. "Es gibt kein Unternehmen, das keine Brüche hat", sagte er im Interview mit der energate-Publikation emw. Eine durchgehend automatisierte Kette mit allen energiewirtschaftlichen Prozessen wie Bilanzierung, Mehr-Mindermengen-Abrechnung und Marktkommunikation sei noch Zukunftsmusik. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht