Gastkommentar von Herbert Mandl, Vorstand G11 Unternehmensverbund "Biomassekraftwerke werden gegenüber fossilen Energieunternehmen benachteiligt"

Österreich Add-on07.12.2022 08:00
Merklistedrucken
Durch die Einstufung in den Energiekrisenbeitrag-Strom sind Biomassekraftwerke existenziell bedroht, meinte Herbert Mandl. (Foto: G11 Unternehmensverbund)
Durch die Einstufung in den Energiekrisenbeitrag-Strom sind Biomassekraftwerke existenziell bedroht, meinte Herbert Mandl. (Foto: G11 Unternehmensverbund)

Gmünd (energate) - Der Finanzausschuss hat am 29. November 2022 den Entwurf zum Energiekostenbeitrag trotz eindeutiger Einsprüche der Branche unverändert übernommen und fährt damit die Strategie, die fossilen Energieträger zu bevorzugen, voll weiter. Damit nimmt man auch in Kauf, dass die Stromerzeugung aus fester Biomasse bewusst an die Wand gefahren wird. Ein Gastkommentar von Herbert Mandl, Vorstand des G11 Unternehmensverbunds. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht