Eckpunkte Bundesregierung will Schutz Kritischer Infrastrukturen verbessern

Politik07.12.2022 13:35vonCarsten Kloth
Merklistedrucken
Die Attacken auf die Nord-Stream-Pipelines haben die Bundesregierung aufgerüttelt. (Foto: Kustbevakningen)
Die Attacken auf die Nord-Stream-Pipelines haben die Bundesregierung aufgerüttelt. (Foto: Kustbevakningen)

Berlin (energate) - Das Bundeskabinett hat die vom Bundesinnenministerium vorgelegten Eckpunkte für das Kritis-Dachgesetz beschlossen. Betreiber Kritischer Infrastrukturen müssen ihre Schutzmaßnahmen verstärken und Vorfälle melden. Das Dachgesetz soll auch die bestehenden Regelungen zum Cyberschutz von Kritischen Infrastrukturen (Kritis) ergänzen. So gibt es bereits eine Regelung, dass Betreiber Hackerangriffe dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) melden müssen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht