NEP Gas 2032 Netzagentur will mehr Klimaschutz bei der Gasnetzentwicklung

Gas & Wärme24.01.2023 16:57vonHeiko Lohmann
Merklistedrucken
Die Einbindung der LNG-Kapazitäten stellt ein wesentliches Thema des NEP Gas dar. (Foto: GASCADE Gastransport GmbH)
Die Einbindung der LNG-Kapazitäten stellt ein wesentliches Thema des NEP Gas dar. (Foto: GASCADE Gastransport GmbH)

Berlin (energate) - Die Bundesnetzagentur fordert zur stärkeren Berücksichtigung von Klimaschutzzielen bei der Gasnetzentwicklungsplanung auf. Diesen Appell richtete die zuständige Referatsleiterin der Behörde, Eva Haupt, bei einem virtuellen Konsultationsworkshop zum Netzentwicklungsplan 2022 bis 2032 an die Fernleitungsnetzbetreiber (FNB). Dazu gebe es im aktuellen Entwurf des Netzentwicklungsplans (NEP) erste Ansätze, diese müssten aber ausgebaut werden, sagte sie. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht