\"FTD\": Norwegen bestreitet Absprache bei Erdgasexporten

11.09.2001 11:52
Merklistedrucken

Oslo (vwd) - Die norwegische Regierung und der staatliche Ölkonzern Statoil bestreiten Beschuldigungen der EU-Kommission, beim Export von Erdgas wettbewerbswidrig zu handeln. Brüssel wirft Norwegen vor, bei Verträgen über Lieferungen von Nordsee-Erdgas in die EU-Staaten Absprachen getroffen zu haben, schreibt die \"Financial Times Deutschland\" (FTD, Dienstagsausgabe). Die Beschwerde der Kommission bezieht sich auf den bis vor kurzem für den Gasexport zuständigen zentralen Verhandlungsauss…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen