Kartellamt bekräftigt Vorbehalte gegen Tankstellenfusionen

19.12.2001 16:22
Merklistedrucken

München (vwd/AFP) - Das Bundeskartellamt hat seine Vorbehalte gegen die geplanten Großfusionen auf dem deutschen Tankstellenmarkt bekräftigt: Es sei klar, \"dass die Vorhaben ohne gravierende Auflagen nicht genehmigungsfähig sein werden\", sagte Böhördenchef Ulf Böge. Vom Urteil des Kartellamtes am Donnerstag hängt ab, ob Shell mit Dea fusionieren kann und BP mit Aral. Böge forderte von den beteiligten Unternehmen erneut eine Reduzierung der Marktanteile. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht