Presse: BP will bei Tankstellenfusion vorerst abwarten

21.12.2001 13:21
Merklistedrucken

Berlin (vwd/AFP) - Der britische Mineralölkonzern BP will von der Genehmigung der Kartellbehörden zum Erwerb von Veba Öl und der Tankstellenkette Aral vorerst keinen Gebrauch machen. Der Düsseldorfer Eon-Konzern und BP hätten sich darauf verständigt, über eine Fusion erst zu entscheiden, wenn klar sei, ob und zu welchen Bedingungen das Bundeskartellamt den als Gegengeschäft vorgesehenen Erwerb des bislang von BP gehaltenen Ruhrgas-Aktienpakets von 25,5 Prozent durch Eon genehmigt, berichtete die \"Berliner Zeitung\" in ihrer Freitagsausgabe. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht