RWE plant Verkauf von Beteiligungen

25.03.2002 10:45
Merklistedrucken

Essen (EnerGate) - Der Essener Energiekonzern RWE beabsichtigt die Gesamtinvestition von mehr als 8 Mrd EUR für die Übernahme des größten britischen Stromkonzerns Innogy Holdings durch den Verkauf von Unternehmensbeteiligungen auszugleichen. Medienberichten vom Wochenende zufolge, wolle RWE seine Beteiligungen an der Heidelberger Druck und an Hochtief verkaufen. Der Vorstandsvorsitzende des RWE-Konzerns, Dietmar Kuhnt, betonte allerdings, dass die Trennung von Finanzbeteiligungen auch ohne die Übernahme erfolgt wäre, sie würde nun aber beschleunigt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht