Loyola de Palacio begrüßt Einigung über neue Regelung für staatliche Beihilfen

10.06.2002 10:14
Merklistedrucken

Brüssel (EnerGate) - EG-Kommissarin Loyola de Palacio zeigte sich sehr erfreut über die Einigung im Ministerrat zu einer neuen Regelung für staatliche Beihilfen, die nach dem Auslaufen des EGKS-Vertrags (Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl) am 23. Juli 2002 gelten wird. „Wir haben eine ausgewogene Lösung erreicht, die es gestatten wird, die schrittweise Umstrukturierung des Steinkohlesektors, von dem noch immer viele Arbeitsplätze in Europa abhängen, unter den bestmöglichen Voraussetzungen fortzusetzen\", so ihre positive Bilanz. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen