e.dis droht Bußgeld von bis zu einer Mio DEM

08.02.2001 11:49
Merklistedrucken

Bonn (vwd) - Der e.dis Nord AG, an der die E.ON AG, Düsseldorf, mehrheitlich beteiligt ist, droht bis zu einer Mio DEM Bußgeld, falls das in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern tätige Strom-Verteilungsunternehmen tatsächlich überhöhte Netznutzungsentgelte verlangt und andere Stromanbieter behindert. Sollte das gegen e.dis eingeleitete Musterverfahren diesen Verdacht bestätigen, sehe das Gesetz ein solches Bußgeld vor. Allerdings hat das Unternehmen bis zum 8. März Gelegenheit, gegen…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht