Schwache Konjunktur und milde Witterung drücken Primärenergieverbrauch

24.01.2003 07:38
Merklistedrucken

Köln (EnerGate) - Der Primärenergieverbrauch in Deutschland betrug im Jahr 2002 nach ersten Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen 488,5 Mio t SKE (14 319 PJ); das waren 1,9 Prozent weniger als im Vorjahr. Die im Vergleich zum Vorjahr deutlich mildere Witterung und die schwache konjunkturelle Entwicklung haben zu diesem Ergebnis beigetragen. Der Mineralölverbrauch sank insgesamt um 3,7 Prozent auf 183,2 Mio t SKE. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht