Gazprom muss Zugang zu Pipelines gewähren

09.11.2000 14:30
Merklistedrucken

Moskau (vwd) - Die russische Regierung hat den Erdgaskonzern OAO Gazprom angewiesen, bis zu 15 Prozent seiner Pipeline-Kapazität anderen Wettbewerbern zur Verfügung zu stellen. Gegenwärtig hat lediglich Itera Zugang zum russischen Gasnetz. Branchenexperten definieren Itera allerdings nicht als Konkurenz zu Gazprom, da die Gesellschaft eng mit dem Gazprom- Management verbunden ist und in der Vergangenheit oft von deren Patronage profitiert hat. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht