Auch in SPD Unmut über Plutoniumwerk-Export nach Russland

06.09.2000 16:04
Merklistedrucken

Berlin (vwd/AFP) - Die geplante Ausfuhr der Hanauer Plutoniumfabrik der Siemens AG, Berlin/München, nach Russland hat nun auch bei den Sozialdemokraten erheblichen Unmut ausgelöst. Der Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion in der Energie-Enquete-Kommission, Axel Berg, sagte der "Berliner Zeitung" (Mittwochausgabe), die deutsche Energiewirtschaft verstoße mit dem geplanten Export gegen den Geist des Atomkonsensvertrages mit der Bundesregierung. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht