Neukirchen greift bei Lurgi zu harten Maßnahmen

10.07.2000 12:46
Merklistedrucken

Hamburg (vwd) - Kajo Neukirchen, Vorstandsvorsitzender der mg technologies AG, Frankfurt, greift bei seiner defizitären Anlagenbau-Tochter Lurgi nach Informationen der "Welt am Sonntag" zu harten Maßnahmen. Kernpunkte seines Plans für die Lurgi-Sanierung, den er dem Aufsichtsrat am Mittwoch vorlegen soll, seien Verkäufe und Schließungen, die zu einem Abbau der Belegschaft um rund 1.200 Beschäftigte führen werden. Zudem sollen die Töchter der Lurgi, die in diesem Jahr wahrschein…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen
zur Startseite
Weitere Meldungen