VNG will sich an Ostsee-Pipeline beteiligen

10.02.2005 13:01
Merklistedrucken

Moskau/Leipzig (EnerGate) - Der Vorstandsvorsitzende der Verbundnetz Gas AG (VNG) hat auf einer Moskauer Öl- und Gasmesse sein Interesse für eine strategische Partnerschaft mit Gazprom bekräftigt. Holst signalisierte die Bereitschaft der VNG, sich gegebenenfalls der geplanten Pipeline durch die Ostsee zu beteiligen. Erst Anfang Februar hatte der VNG-Chef in einem Interview angekündigt, dass Gazprom künftig eher mit Dreien reden müsse. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
zur Startseite
Weitere Meldungen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht