Strompreise sinken bis Anfang 2002 um weitere fünf bis sechs Prozent

01.03.2001 16:14
Merklistedrucken

Wien (vwd/APA) - Die Anfang Oktober in Kraft tretende völlige Liberalisierung des österreichischen Marktes für elektrische Energie wird erneut kräftige Stromverbilligungen bringen. Der neue Leiter des Strommarkt-Regulators, Walter Boltz, erwartet, dass bis Anfang 2002 die Strompreise im Schnitt um weitere fünf bis sechs Prozent sinken werden. Möglich werden soll dies durch eine etwa zehnprozentige Reduzierung der bei einigen Betreibern noch recht hohen Netztarife. Allein dadurch werde …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht