FT: Russland könnte Energie-Charte-Ratifizierung verzögern

29.01.2001 11:52
Merklistedrucken

Frankfurt (vwd) - Das russische Parlament könnte die Rafizierung der internationalen Energie-Charta verzögern, um damit die Interessen des Gaskonzerns Gazprom zu vertreten. Wie die "Financi al Times" (FT) in ihrer Montagausgabe weiter meldete, befürchtet Gazprom, dass ihre russischen Einnahmen durch die Unterzeichnung der Charta jährlich um fünf Mrd USD schrumpfen könnten und die Exportumsätze bis zum Jahr 2005 um etwa zehn Mrd USD zurückgehen könnten. Das interna…

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht