Juristenmeinung: E.ON Ruhrgas chancenlos vor Gericht

25.01.2006 12:48
Merklistedrucken

Essen (energate) - E.ON Ruhrgas hat nach Ansicht eines Energieexperten vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf keine Aussichten auf Erfolg, die Untersagungsverfügung des Bundeskartellamtes gegen die langfristigen Gaslieferverträge außer Kraft zu setzen. Schon im Fall Stawag/Thyssengas habe das Gericht die Unvereinbarkeit eines langfristigen Gesamtbedarfsdeckungsvertrages mit europäischem und nationalem Kartellrecht festgestellt, sagte Rechtsanwalt Christian von Hammerstein in einem Interview mit der Zeitschrift e|m|w. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen