Kälte treibt Primärenergieverbrauch

01.08.2006 11:52
Merklistedrucken

Berlin/Köln (energate) - Die kalte Witterung hat den Energieverbrauch in Deutschland ungewöhnlich stark ansteigen lassen. Nach Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) kletterte er in den ersten sechs Monaten um drei Prozent auf insgesamt 251,7 Millionen Tonnen Steinkohleeinheiten (+ 6,8 Mio. t). Besonders stark legte der Absatz von leichtem Heizöl mit knapp 13 Prozent und von Erdgas mit über neun Prozent zu. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht